Leichtbaustatik Hans-Joachim Dreyer

ISBN: 9783519029519

Published: April 1st 1982

Paperback

132 pages


Description

Leichtbaustatik  by  Hans-Joachim Dreyer

Leichtbaustatik by Hans-Joachim Dreyer
April 1st 1982 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, ZIP | 132 pages | ISBN: 9783519029519 | 3.80 Mb

Das hier vorgelegte Buch gibt den Inhalt meiner an der Fachhochschule Hamburg gehaltenen Vorlesung Festigkeit im Leichtbau I wieder, die flir aIle Studenten des Flugzeugbaus und (mit anderen Beispielen) des Fahrzeugbaus im 4. Semester alsMoreDas hier vorgelegte Buch gibt den Inhalt meiner an der Fachhochschule Hamburg gehaltenen Vorlesung Festigkeit im Leichtbau I wieder, die flir aIle Studenten des Flugzeugbaus und (mit anderen Beispielen) des Fahrzeugbaus im 4.

Semester als Einflihrung obligatorisch ist. Sie baut auf den fijr Ingenieurstudenten liblichen Grundvorlesungen liber Technische Hechanik auf und solI flir die spiiter im Leichtbau tiitigen Ingenieure einfache Berechnungsmethoden der Leichtbaustatik zeigen. Dabei ist vor allem an die Konstrukteure gedacht, die sich schnell ei nen Uberblick liber die GreDenordnung der zu erwartenden Kriifte und Span nungen machen mlissen, ohne gleich eine GroDrechenanlage zu benutzen. Ebenso muD der Statiker durch Gberschlagsrechnungen prlifen kennen, ob die GreDenordnung der von der Hechenanlage herausgegebenen lverte richtig ist.

Der zuklinftige Statiker wird sich darliberhinaus mit der Methode der finiten Elemente zur genaueren Spannungsberechnung und mit speziellen Stabilitiitsproblemen beschiiftigen mlissen. Hauptthema dieses Buches sind die Spannungen und Verformungen in dlinn wandigen Konstruktionen, die Stabilitiit dlinnwandiger Bauteile und ebene statisch unbestimmte Systeme. Die Darstellung dieser an sich komplizierten Themen flir Anfiinger zwingt hiiufig zu vereinfachter Darstellung.

Ich habe mich bemliht, dabei die wesentlichen Gesichtspunkte eines Problems herauszuarbeiten und an B- spielen zu verdeutlichen. So soll das einfilhrende Beispiel zeigen, daB vereinfachende Annahmen hiiufig zu erheblicher Reduzierung des Rechen aufwandes flihren, ohne daD das wesentliche Rechenergebnis verfiilscht wird. Der Anfiinger sollte dabei stets darauf achten, ob die Vorausset zungen flir die vereinfachenden Annahmen erfiill t sind.



Enter answer





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Leichtbaustatik":


tolnaiborvidek.eu

©2010-2015 | DMCA | Contact us